Wie man ein Hochzeitsgeschenk für glückliche Neuvermählte aussucht?

Věra Sýkorová | 23. 5. 2019

Im Briefkasten lag eine Hochzeitseinladung. Irgendwie fühlt man sich da natürlich geehrt, aber was jetzt? Nun, jetzt heißt es, Vorberatungen zu treffen, das richtige Gesellschaftskleid und nicht zuletzt auch ein Hochzeitsgeschenk auszusuchen. Wie aber findet man eines, das auch wirklich gefällt? 

Zweifellos am besten ist es, zu fragen, was für ein Hochzeitsgeschenk die Neuvermählten am meisten schätzen würden. Ansonsten nämlich kann es passieren, dass Sie ihnen etwas schenken, das auf dem Wandregal verstaubt, und wenn dann nach Jahren jemand wieder die Sprache darauf bringt, kann die Situation unangenehm peinlich werden! Ein Griff ins Klo liegt auch dann vor, wenn einige Hochzeitsgäste dasselbe schenken. Was macht man mit drei Teeservice oder mehreren Küchenmixern, die womöglich auch noch die gleichen Funktionen haben? Na gut, die Teetassen sind noch die kleinste Katastrophe, denn die kann man irgendwie immer mal gebrauchen, aber es gibt Geschenke, die Braut und Bräutigam am liebsten gar nicht sehen wollen… Welche das sind?

Liste der schlimmsten Hochzeitsgeschenke oder die Sie hier besser ganz schnell vergessen:

  • Kitschige Ziergegenstände für den Garten
  • Ratgeber für Partnerschaften und Ehen in Buchform 
  • Haustiere ohne vorherige Absprache 
  • Unpassendes Erlebnis-Geschenk  
  • Kinderkleidung (falls ein Stammhalter noch gar nicht in Sicht ist – überflüssiges Stressmoment für die frischgebackenen Eheleute)
  • Küchengeräte (könnten nach vorheriger Absprache durchaus geeignet sein, ansonsten aber riskant)
  • Farbige Bettwäsche (entspricht nicht unbedingt dem Geschmack der Beschenkten)
  • Glasdekorationen, die zu nichts nutze sind, künstliche Blumen, Zierschüsseln, Bilder und sonstige Gegenstände, die nicht dem Stil entsprechen, in dem der Haushalt eingerichtet ist. 
  • Überflüssige Dinge, die Sie nur deshalb schenken, damit Sie überhaupt was schenken 

Passende Geschenke:

  • Geschenkgutschein (z.B. für den E-Shop)
  • ein Päckchen mit luxuriöser Haarkosmetik mit einem Wunsch (und vielleicht auch mit einem kleineren finanziellen Beitrag – das aber bleibt schon Ihnen überlassen)
  • ein finanzieller Beitrag im Umschlag (das passt immer, sei es für die Hochzeitsreise oder für die Ausstattung des gemeinsamen Haushalts; die Neuvermählten können genau das aussuchen, was sie wirklich benötigen), als Zugabe können Sie noch einen Kleinigkeit symbolisch zur Erinnerung dazutun oder diesen Beitrag auf originelle und witzige Weise schenken (dies wirkt zweifellos weitaus besser) 
  • Sollten Sie sich für ein Erlebnis-Geschenk entscheiden, suchen Sie lieber ein eher nüchternes Geschenk und nur ein solches aus, bei dem die Neuvermählten das Datum nach ihren zeitlichen Möglichkeiten selbst bestimmen können (falls Sie ihnen beispielsweise einen Ballonflug schenken möchten, weil Sie wissen, dass die beiden dies schon lange einmal ausprobieren wollten, dann passt das ganz gut, aber es ihnen nur deshalb zu schenken, weil Sie selbst da Spaß dran hätten, muss nicht gerade eine weise Entscheidung sein. Es könnte ja beispielsweise sein, dass Braut oder Bräutigam an Höhenangst leiden und Sie dies nicht wussten.)
  • Falls Sie ein Sachgeschenk geben möchten, können Sie sich auch mit anderen Hochzeitsgästen absprechen und etwas Größeres kaufen, was die Neuvermählten tatsächlich benötigen. In einem solchen Fall aber sollten Sie die Neuvermählten direkt danach fragen. 

Persönliche Geschenke

Sie können natürlich auch ein persönlicheres Geschenk geben, mit dem Sie auf angenehme Weise überraschen. Versuchen Sie aber lieber nicht zu viel, zu experimentieren oder gar um jeden Preis mit etwas Schockierendem zu kommen (solange Sie nicht sicher sind, dass Sie es hier mit Menschen zu tun haben, die ein Faible für solche Witzchen haben). Das Geschenk sollte für beide bestimmt sein.

Passende Geschenke:

  • ein exklusives Damen- und Herrenparfum 
  • ein Nischenduft für die Braut und ein Nischenduft für den Bräutigam
  • kleinteiliger Schmuck zur Erinnerung für die Braut (sollte aber deren Geschmack treffen; achten Sie darauf, was die Braut gewöhnlich trägt und beraten Sie sich diesbezüglich mit jemand anderem oder fragen Sie unauffällig) und auch für den Bräutigam – vergessen Sie nicht, beide Schmuckstücke aufeinander abzustimmen 
  • eine klassische Damenuhr und Herrenuhr (falls Braut und Bräutigam Zoll für Zoll Sportler sind, werden sie sich sicherlich auch über eine qualitativ hochwertige Sportuhr freuen  – finden Sie vorher aber heraus, ob sie so etwas nicht schon haben); die Uhren von Braut und Bräutigam sollten stylisch aufeinander abgestimmt sein (suchen Sie daher nur Modelle der gleichen Marke aus); Sie können auf der Uhr auch eine Widmung eingravieren lassen.

Und dann gibt’s da noch eine andere Möglichkeit, die Sie dem künftigen Brautpaar anbieten könnten: eine Online-Liste mit den ersehnten Hochzeitsgeschenken. So wird jeder in der Liste reservieren können, welches Geschenk er den Neuvermählten gibt, und Sie wissen sogleich, welche Geschenke für Sie reserviert und welche noch frei sind. So vermeidet man, dass die Neuvermählten etwas zweimal bekommen. Eine praktische Vorgehensweise, um unangenehme Situationen zu vermeiden und Freude zu schenken. 

Denken Sie nur immer daran, dass es nicht darum geht, dass Ihr Geschenk für die Neuvermählten das originellste auf der Liste ist, und auch nicht darum, dass dieses Geschenk besser ist als alle übrigen. Es geht nicht darum, anzugeben oder zu zeigen, dass Sie der beste Freund sind, den die beiden haben, denn mit so einer Denke beweisen Sie nur das genaue Gegenteil, geben sie doch zu verstehen, dass es Ihnen überhaupt nicht um die Neuvermählten geht, sondern eher darum, selbst anerkannt zu werden, sowie um das eigene Bedürfnis, sich etwas zu beweisen. Daher sollten Sie an diesem wichtigen Tag vor allem an die beiden denken.

Ein passendes Geschenk sollte auf irgendeine Weise (sei es versteckt oder offen) den Lebensbund der neuvermählten und ihr gemeinsames Funktionieren unterstützen. Falls Sie das Brautpaar gut kennen, wird Ihnen die Auswahl des Geschenks keine Probleme bereiten.  

Und ein letzter Rat: Vergessen Sie nicht, das Geschenk hübsch einzupacken!

Brasty verwendet Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis auf unserer Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie unsere Dienste weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie Cookies akzeptieren. Mehr über Cookies.

Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Mehr über Cookies

* inkl. MwSt. zzgl. Versand